Hotline - Jetzt für Sie erreichbar
Mo-Fr 8-22 Uhr, Sa-So 10-18 Uhr
0800 - 890 830 0Alle Kontaktmöglichkeiten anzeigen

Professionelle Ausdauergeräte für Fitness-Studios, Hotels, Firmen-Fitness und medizinische Einrichtungen

In dieser Kategorie finden Sie eine Geräte-Auswahl aus unserer Produktpalette für den semiprofessionellen und professionellen Anwendungsbereich. Geräte für den Heimsportbereich finden Sie in der Rubrik Ausdauergeräte.

Was sind die grundsätzlichen Unterschiede zwischen Heimsport-Geräten und Geräten für den professionellen Anwendungsbereich?

Welche Geräte dürfen im medizinischen Anwendungsbereich eingesetzt werden?

Bei welcher Nutzungsdauer empfiehlt es sich semiprofessionelle Geräte  zu verwenden und wann sollten professionelle Geräte eingesetzt werden?

Gerne beraten wir Sie auch vor Ort bei der Einrichtung Ihrer Anlage.

Unsere Einrichtungsempfehlungen für die verschiedenen Einrichtungen.

 

  

  

Worin unterscheiden sich professionelle Geräte von Heimsportgeräten?

Der grundsätzliche Unterschied dieser beiden Geräte-Kategorien liegt in der Auswahl der mechanischen Bauteile und in der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Bei Heimsportgeräten legt man eine durchschnittliche Nutzungsdauer von 10.000 km zugrunde. Demzufolge können Geräte für den Heimgebrauch immer günstiger produziert werden wie professionelle Geräte für den Studio-Betrieb. Die professionellen Geräte müssen eine Laufleistung von mehreren Stunden täglich erbringen können.

Bei welcher Nutzungsdauer empfiehlt es sich semiprofessionelle Geräte  zu verwenden und wann sollten professionelle Geräte eingesetzt werden?

Bei semiprofessionellen Geräten legt man in der Entwicklung eine tägliche Nutzungsdauer von 3-5 Stunden zugrunde. Diese Geräte eignen sich beispielsweise hervorragend für kleinere Hotel-Anlagen und Firmen-Fitness-Studios, bei denen die Geräte keinem Dauerbetrieb ausgesetzt sind. Für Einrichtungen, bei denen die Geräte den gesamten Tag über genutzt werden, kommen die professionellen Geräte zum Einsatz. Nur diese Modelle verfügen über die mechanischen Voraussetzungen um einem Dauerbetrieb auf längere Sicht standzuhalten. Bei einer professionellen Nutzung der Geräte sollte man sich auch immer im Klaren darüber sein, dass auch diese Produkte in bestimmten Intervallen gewartet werden müssen. Genauso wie Sie Ihr Auto in den vorgegebenen Intervallen zum Kundendienst bringen, müssen auch bei diesen Geräte von Zeit zu Zeit Verschleißteile wie Antriebsriemen oder ähnliches getauscht werden um dieser intensiven Nutzung auch über mehrere Jahre ohne Ausfälle standzuhalten. Bei diesen Wartungen werden üblicherweise auch von allen Herstellern gleich die gesetzlich vorgeschriebenen elektrischen Schutzprüfungen und Eichungen durchgeführt.

Die speziellen Anforderung an medizinisch genutzte Geräte?

An Geräte die für die Therapie von Erkrankungen genutzt werden, stellt der Gesetzgeber zusätzliche Anforderungen an die Genauigkeit der Leistungsanzeigen und an den elektrischen Aufbau. So müssen beispielsweise alle medizinisch genutzten Geräte galvanisch durch einen eingebauten Trenntrafo vom Spannungsnetz getrennt werden. Um eine Freigabe für den medizinischen Bereich zu erhalten, müssen diese Geräte auch einer elektromagnetischen Verträglichkeitsprüfung (EMV-Test) unterzogen werden um elektrische Störeinflüsse zum Gerät und vom Gerät auszuschließen. Hier liegt auch der Hauptgrund, warum die medizinischen Geräte schon in der Herstellung teurer sind als normale Studio-Geräte. Erst nach erfolgreich bestandener TÜV-Abnahme eines Proto-Typen erhalten diese medizinischen Geräte CE-Zeichen mit einer zusätzlichen vierstelligen Nummer der Prüfstelle, die diese dann als Medizin-Gerät ausweist. Medizin-Geräte dürfen auch nur von zertifizierten Unternehmen gebaut und in Verkehr gebracht werden, die eine Zertifizierung nach ISO 9001 erfolgreich bestanden haben. Im täglichen Betrieb müssen diese Unternehmen einen umfangreichen Pflichtenkatalog erfüllen.

Unsere Einrichtungs-Empfehlungen für die verschiedenen Einrichtungen:

Hotelanlagen

Bei der Auswahl Ihrer Geräte sollten Sie vorab die tägliche Nutzungsdauer abschätzen. In kleineren Hotels mit einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von 3-5 Stunden pro Gerät genügen üblicherweise die semprofessionellen Geräte. Größere Anlagen mit einer längeren und intensiveren täglichen Nutzungsdauer von mehr als 5 Stunden sollten im eigenen Interesse gleich auf die etwas teureren Professionellen Geräte zurückgreifen um einen reibungslosen Betrieb über mehrere Jahre zu gewährleisten. Achten Sie auch unbedingt darauf, dass die Geräte sehr einfach zu bedienen sind und über die nötigen TÜV und GS Zeichen verfügen um die Sicherheit Ihrer Gäste gewährleisten zu können. Ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis haben die semiprofessionellen Geräte der Firma Vision Fitness, die wir seit Jahren im semiprofessionellen Bereich mit den besten Erfahrungen ausliefern. Für größere Hotels mit einer Nutzungsdauer sind die professionellen Geräte der Firma Life Fitness sehr empfehlenswert. Da Life Fitness einer der größten Hersteller im professionellen Fitness-Bereich ist, dürften sehr viele Ihrer trainerenden Gäste bereits mit der Bedienung der Geräte vertraut sein. Die Geräte sind sehr einfach zu bedienen und halten auch einer Dauerbelastung über mehrere Jahre hinweg stand.

Firmen und Unternehmen

Für Firmen und Unternehmen gilt das gleiche wie oben beschrieben für die Hotelanlagen. Das Hauptargument bei der Kaufentscheidung ist die tägliche Nutzungsdauer. Für kleinere Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern reichen erfahrungsgemäß die semprofessionellen Geräte der Firma Vision Fitness oder die semiprofessionelle Geräte-Gerätelinie der Firma Kettler.

Größere Unternehmen sollten auch wie die Fitness-Studios eher die professionellen Geräte in Betracht ziehen. Mit führenden Herstellern wie Ergo-Fit oder Life-Fitness machen Sie keinen Fehler. Beide Hersteller beweisen seit Jahren mit Ihren Modellen im täglichen Studio-Betreib Ihre Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Diese beiden Hersteller haben auch den Vorteil, dass Sie zu den Cardio-Geräten eine zusätzliche Kraftgeräte-Serie in Ihrer Produktpalette anbieten und Sie damit ein durchgehendes Einrichtungs-Konzept aus einem „Guss“ haben.

Fitnessstudios

Fitness-Studios sollten ausschließlich auf die professionellen Geräte-Serien zurückgreifen. Nur Sie bieten die Sicherheit einer langjährigen Zuverlässigkeit ohne größere Ausfälle. Denn nichts ist für den Studiobetreiber und seine Mitglieder nerviger als defekte Geräte auf der Trainingsfläche. Die günstigeren Anschaffungskosten von semiprofessionellen Geräten für den Studio-Einsatz rechnen sich über einen längeren Zeitraum nicht, wenn man Ausfälle und eine evtl. komplette Neuanschaffung des Geräteparks vielleicht schon nach 3 Jahren berücksichtigt. Unter dem Strich werden die Kosten deutlich höher ausfallen als wenn Sie im Gegensatz dazu gleich die langlebigeren und zuverlässigeren professionellen Geräte  eingesetzt hätten. Sie sollten auch bedenken, dass Sie mit professionellen Geräten auch einen gesetzlich geregelten Gewährleistungsanspruch gegenüber dem Hersteller geltend machen können. Bei semiprofessionellen Geräten schließen die Hersteller grundsätzlich eine Gewährleistung für den professionellen Anwendungsbereich aus. Ein zusätzlich abgeschlossener Wartungsvertrag mit einer erweiterten Ersatzteil-Garantie schützt Sie vor unvorhergesehenen Reparatur-Rechnungen.  Dadurch sind die Instandhaltungskosten Ihres Geräte-Parks abgesichert und kalkulierbar.

Medizinische Einrichtungen

Der Markt der medizinischen Geräte ist sehr überschaubar, da nur wenige Unternehmen über die notwendigen Zertifizierungen verfügen um solche Geräte herstellen zu dürfen. Im medizinischen Laufband und Diagnostik-Bereich ist das deutsche Unternehmen h/p/cosmos sports & medical einer der weltweit marktführenden Hersteller. Laufband-Ergometer von h/p/cosmos findet man in fast allen Universitätskliniken, Leistungs- und Olympiastützpunkten. Ein weiterer deutscher Hersteller von Medizin-Geräten ist die Firma Ergo-Fit, mit einer großen Produktpalette von Cardio- und Kraftgeräten für den medizinischen Anwendungsbereich. Beide Hersteller können wir für diesen Bereich uneingeschränkt empfehlen.

* der UVP des Herstellers  ** der ehemaligen UVP des Herstellers - Alle Preise in Euro (€) inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten