Hotline - Jetzt für Sie erreichbar
Mo-Fr 8-22 Uhr, Sa-So 10-18 Uhr
0800 - 890 830 0Alle Kontaktmöglichkeiten anzeigen

Spielfahrzeuge -
Darum sind Sie im Kindesalter so wichtig.

Mit spielerischen Hilfsmitteln können auch schon die Kleinsten Ihre Bewegung und Koordinationsfähigkeiten trainieren. Das Bewegen und das "be-greifen" der Umwelt ist ein elementarer Bestandteil in der Entwicklungsphase des Kindes. Durch spielerische Betätigung im Vorschulalter legt es den Grundbausteine für die spätere körperliche Ausprägung und die soziale Kompetenz.  

Dreirad
 

Dreiräder für die ersten Schritte zur eigenen Mobilität.

Produkte  
Laufrad
 

Laufräder schulen Balance und die Koordination.

Produkte  
Einrad
 

Einräder schulen die Balance und machen die Beinmuskulatur und Wirbelsäule fit.

Produkte  
Kettcar
 

Kettcars vermitteln Fahrspaß, fördern die Bewegung und bauen Muskeln auf.

Produkte  
Waveboards
 

Trendige Waveboards für die Straße, fördern Koordination und Schnelligkeit.

Produkte  

Darauf sollten Sie beim Kauf achten!

Jedes Kind hat einen natürlichen Bewegungstrieb, den man mit dem zusätzlichen Spaßfaktor von Spielgeräten fördern kann. Die Bewegung und das trainieren der Koordinationsfähigkeiten ist von elementarer Bedeutung für die Entwicklung Ihrer Kinder.  Während der spielerischen Betätigung haben Ihre Kinder nicht nur Spaß, sondern erlernen und verbessern  Sie Ihre geistigen und motorischen Fähigkeiten. Sobald ein Kind zu laufen beginnt, lernt es seine Umwelt zu begreifen.

Die Bewegung prägt die genetischen Anlagen aus.

Der natürliche Bewegungsdrang ist jedem Kind angeboren. Es will und soll dadurch seine genetischen Analgen voll ausprägen. Das Erbgut legt für jede Entwicklungsphase eine bestimmte Zeitspanne fest. Und genau während dieser Zeit der Ausprägung ist es von großer Bedeutung, die Definition der Muskulatur, das reifen der Knochensubstanz und die ständige Weiterentwicklung des Nervensystems mit Entwicklungsanreizen durch spielerische Hilfsmitteln zu fördern. Bei fehlender Bewegung in den ersten Jahren können sich die genetischen Anlagen nicht entwickeln und bleiben vielleicht sogar ein Leben lang ungenutzt. Auf jeden Fall ist es heute wissenschaftlich erwiesen, dass die fehelenden Reize in den ersten Jahren später nur sehr schwer nachgeholt werden können.

Wann ist der richtige Zeitpunkt, genetische Anlagen auszuprägen?

Sportmediziner und Kinderärzte raten zu einer bewussten Ausprägung der genetischen Anlagen in einem Sportverein, wenn Ihr Kind in die Grundschule kommt. Bis zu diesem Alter sollten Kinder durch möglichst vielseitige Bewegung wie Hüpfen, Balancieren, Fangen, Klettern und Radfahren seine genetisch angeborenen Grundlagen spielerisch verbessern. Erst ab der Schulzeit ist Ihr Kind in der körperlichen und geistigen Entwicklung so weit, eine richtige Sportart zu erlernen. Erst ab diesem Zeitpunkt kann sich Ihr Kind definierte Techniken aneignen und verspürt den Drang, sich mit anderen im Wettkampf zu messen. Ab diesem Zeitpunkt profitiert es aber genau von den erlernten geistigen und motorischen Fähigkeiten, das es sich in den Jahren vorher schon spielerisch angeeignet hat.

Warum ist die Bewegung im Vorschulalter so wichtig?

Es stärkt die Knochensubstanz - Bei Kinder besteht das Skelett noch nicht aus einer Knochensubstanz, sondern aus Ersatzgewebe und Knorpeln. Diese Umwandlung kann man im Kindes und Jugendalter durch Bewegung stimulieren und fördern. Je mehr sich Ihr Kind in dieser Entwicklungsphase spielerisch bewegt, umso  fester und stabiler entwickelt sich die Knochensubstanz.

Bewegung verbessert die anatomische Haltung - Die anatomische Form der Wirbelsäule bildet sich in den ersten 6-8 Lebensjahren. Die Wirbelsäule kann sich nur korrekt entwickeln und aufrichten , wenn Sie während dieser Bauphase durch Bewegung beansprucht wird. Noch über das Schulalter hinaus entwickelt sich dann die endgültige Form der Wirbelsäule, wird aber von Jahr zu Jahr unbeweglicher und nimmt mehr und mehr Ihre endgültige Form an. Fehlstellungen durch Bewegungsmangel im Kindesalter sind später im Erwachsenenalter nur noch sehr schwer zu korrigieren.

Bewegung kräftigt die Muskulatur - Bereits im Babyalter sind alle Muskelgruppen komplett vorhanden. In ganz jungen Jahren, sind aber noch nicht alle Muskelgruppen funktionstüchtig. Der genetische Bauplan gibt vor, dass beispielsweise die Saug- und Greifmuskulatur sofort funktionstüchtig ist. Kurze Zeit später entwickelt sich Rückenmuskulatur und andere wichtige Muskelgruppen, die für die korrekte Haltung zuständig sind. Erst wesentlich später werden dann Gesäß-, Bauchmuskulatur weiter ausgeprägt. Durch zu wenig Bewegung kann sich die Muskulatur nicht richtig ausprägen und Haltungsschäden und Rückenschmerzen werden dadurch schon im Kindesalter vorprogrammiert.

Bewegung im Kindesalter verbessert die sensomotorischen Fähigkeiten -  Für die sensomotorischen Fähigkeiten Ihrer Kinder ist die Bewegung und das "be-greifen" der Umwelt von elementrarer Bedeutung für weiter Entwicklung. Die spielerische Bewegung Ihres Kindes ist wichtig für das erlernen der Körperkoordination. Durch das reizen der einzelnen Sinnesorgane lernt das Kind seinen Körper kennen. So erlernt es beispielsweise im jungen Alter die Lage seiner Gliedmaßen im dreidimensionalen Raum richtig einzuschätzen und entwickelt seinen Gleichgewichtssinn. Kinder mit schlecht entwickelten sensomotorischen Fähigkeiten neigen nicht nur dazu, schneller hinzufallen, sondern können sich im späteren Alter dabei auch schwer verletzen. Die sensomotorische Weiterentwicklung fördert in dieser Phase auch die Synapsenbildung im Gehirn. Je mehr Sinnesreize das Gehirn über die Bewegung und über die Sinnesorgane erhält, um so besser und komplexer kann es die Nervenzellen richtig verknüpfen. Da im Kindesalter auch die Bewegung als Sinnesaktivität erkannt wird, ist auch die motorische Betätigung enorm wichtig für die geistige Entwicklung.

Bewegung fördert Selbstbewusstsein und Selbständigkeit - Je mehr Erfahrungswerte Ihr Kind durch Bewegung sammelt, umso mehr Gefühl bekommt es für seine individuellen Fähigkeiten. Es erkennt, dass körperliche Handlungen eine bestimmte Auswirkung haben.  Mit spielerischen Hilfsmittel lotet Ihr Kind durch Erfolg und Misserfolg seine Grenzen aus und stärkt dadurch direkt sein Selbstbewusstsein und seine Selbstständigkeit. Diese Erfahrungen und das Können schaffen auch die Grundlage für die spätere soziale Kompetenz.

Bewegung im Kindesalter fördert die Gesunderhaltung - Mittlerweile dürfte es jedem Menschen bekannt sein, dass fehlende Bewegung und eine schlechte Ernährung schon im Kindesalter zu Übergewicht führen können. Übergewichtige Kinder haben nicht nur mit sozialen Konflikten zu kämpfen, sondern leiden auch oft an mangelndem Selbstbewusstsein. Übergewichtige Kinder erkranken auch oft schon in der Kindheit an Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck. Genau hier kann die natürliche und spielerische Bewegung im Kindesalter helfen und ist ein elementarer Bestandteil für die gesunde Entwicklung Ihres Kindes.


Kundenerfahrungen

Laufrad
Genau das richtige für meine Twins
Sarah, 25 Jahre, Junge Mutter mit doppeltem Glück

Wir haben uns sehr auf ein Kind gefreut und mit Maike und Kevin sogar gleich Zwillinge bekommen. Sie wachsen ganz behütet auf und mit den ersten Schritten wächst gleichzeitig Ihr Bewegungsdrang nahezu täglich. Das Laufrad Kettler Run Air GIRL und BOY hilft ihnen das Gleichgewicht zu trainieren und macht sie in der frühen Phase ihres Lebens bereits sehr mobil. Natürlich passen wir auf, dass sie nur im Garten oder Park rumtollen und die 12,5 Zoll reifen bieten dabei besondere Stabilität.


Kettcar
Ein Hauch von Indianapolis
RFredi, 13 Jahre, hat Benzin im Blut

Unser Sohn ist schon immer von dröhnenden Motoren gefesselt und trauert dem Gesundheitszustand seines Idols Michael Schumachers hinterher. Sein neustes Kettler Kettcar Indianapolis Air macht ihn zu einem kleinen Schumacher. Ideal um mit den Jungs im Wendekreis zu toben. Vielleicht ist ein Kettler Kettcar ja auch was für Ihre Kinder. Wir sind total begeistert.