19.04.2018 12:56 Uhr

Crosstrainer Test Stiftung Warentest & Co.

Crosstrainer Test aus der Stiftung Warentest Heft 02/2011

Immer wieder werden Fitnessgeräte wie Crosstrainer von Magazinen wie der Stiftung Warentest oder Fit For Fun getestet. Auch Onlineplattformen wie das ETM-Magazin testen regelmäßig Crosstrainer.

Crosstrainer Test: fit-for-fun-ausgabe-november-2013

Der Life Fitness X1 Go wurde beim Fit for Fun Crosstrainer Test in der Preisklasse bis €2000 zum Testsieger gekrönt. In der Preisklasse bis €800 gewann der Kettler CTR3.

Fit For Fun ist sicherlich eines der bekanntesten Fitness-Magazine in Deutschland. Immer wieder werden Fitnessgeräte und Fitnesszubehör einen Test unterzogen. In der  FIT FOR FUN, Ausgabe: November 2013 wurde der Life Fitness X1 Go mit den besten Bewertungen getestet und kann sich somit als Testsieger feiern lassen. Schade ist, dass bei dem Test insgesamt nur sechs Crosstrainer berücksichtigt wurden. Drei davon in der Preisklasse bis €800 und drei in der Preisklasse bis €2000. Bei dem breiten Angebot von Crosstrainern und Ellipsentrainern auf dem Markt ist das alles andere als repräsentativ. Aber zumindest gibt es mal wieder einen Crosstrainer Test!

Die Crosstrainer Tests wurden durch Experten der Sportwissenschaft unter der Federführung von Elmar Trunz-Carlisi vom Institut für Prävention und Nachsorge in Köln durchgeführt. Es gab sechs Bewertungsbereiche mit der Höchstnote 5. Die Bewertungsbereiche waren:

  • Bedienung und Handling
  • Gerätewiderstand
  • Ergonomie
  • Belastungskontrolle
  • Programme u. Features
  • Ausstattung

In der Preisklasse bis €800 wurden folgende drei Crosstrainer getestet:

  • Kettler CTR3 (Hersteller UVP €799) Aktuelles Modell 2018 CTR5
  • Bremshey CR5 (Hersteller UVP €699) (dieses Gerät ist ausverkauft, Nachfolger ist der Tunturi Cross R50)
  • Horizon Syros Pro (Hersteller UVP €499)

In dieser Preisklasse wurde der Kettler CTR3 zum Testsieger mit 3,8 Punkten von 5 möglichen. Platz 2 belegt der Bremshey CR5 mit 3,4 Punkten und Platz 3 der Horizon Syros Pro mit 2,8 Punkten. Fit For Fun spricht im Eingangstext des Crosstrainer Test darüber nur aktuelle Produkte gewählt zu haben. Betrachtet man den Kettler CTR3 trifft dies wohl nicht ganz zu, da dieses Modell bereits in der 4-5 Generation auf dem Markt ist und eigentlich nur noch als Sondermodell vertrieben wird. Neue Technologien wie die EXT-Technologie von Kettler werden nicht erwähnt. Wo doch die EXT-Technologie gerade im Bereich Ergonomie und Bewegungsablauf tolle Verbesserungen bewirkt.

Die Bewertungstabelle des Crosstrainer Test bis €800 im Überblick (Quelle: Fit For Fun Ausgabe November 2013):

Modell, Hersteller

CTR3, Kettler

CR5, Bremshey

Syros Pro, Horizon

Bedienung, Handling

Vergleichsweise spartanisches Cockpit, kleines Display ohne Hintergrundbeleuchtung; dennoch einfache u. übersichtliche Bedienung (3 Punkte)

Zweifarbiges, in der Neigung einstellbares Display, Touch-Bedienung (allerdings bei verschwitzen Fingern nur eingeschränkt funktionsfähig) (3,5 Punkte)

Zweifarbiges Display mit Hintergrundbeleuchtung, übersichtliche Anordnung der Bedienelemente, einfache Bedienung (4 Punkte)

Gerätewiderstand

Weites, fein abstufbares Belastungsspektrum (25-400 Watt) durch Induktionswiderstand, Prüfprotokoll wird mitgeliefert. Durchgehend drehzahlunabhängig. (5 Punkte)

Belastungsabstufung im Bereich 10 bis 350 Watt. Motorbetriebenes Magnetbremssystem, drehzahlunabhängig nur im Watt-Modus. (4 Punkte)

Belastungsabstufung im Bereich 25-350 Watt. Motorbetriebenes Magnetbremssystem, drehzahlunabhängig nur im Wattmodus. (3,5 Punkte)

Ergonomie, Bewegungsablauf

Relativ kurze, tiefe Pedalbahn "runder" Bewegungsablauf (22 kg Schwungmasse) mit moderater Vorfußbelastung (3 Punkte)

Relativ kurze, tiefe Pedalbahn mit dominanter Vorfußbelastung; Griffstangen für kleinere Personen etwas hoch positioniert (2,5 Punkte)

Relativ kurze, tiefe Pedalbahn; großer Pedal-Innen-abstand (22 cm), daher zu breite Fußpositionierung mit ungünstiger Gelenkbelastung insbesondere für kleinere Personen (0 Punkte)

Belastungskontrolle

Pulskontrolle über Handsensoren, kompatibel mit Polar-Brustgurt (nicht im Lieferumfang enthalten), allerdings Ohrclip für Dauermessung vorhanden (4,5 Punkte)

Pulskontrolle über Handsensoren, kompatibel mit Polar-Brustgurt (nicht im Lieferumfang enthalten) (4 Punkte)

Pulskontrolle über Handsensoren, kompatibel mit Polar Brustgurt (nicht im Lieferumfang enthalten) (4 Punkte)

 Programme Features

Insgesamt 10 Programme, keine Userprofile, serielle Schnittstelle für Kettler Trainingssoftware (3,5 Punkte)

Insgesamt 16 Programme, 4 User Profile (4 Punkte)

Insgesamt 16 Programme, 4 User Profile (4 Punkte)

Ausstattung

Bodenniveauausgleich, Transportrollen, Energiesparmodus (3 Punkte)

Bodenniveauausgleich, Transportrollen, Energiesparmodus (3 Punkte)

Bodenniveauausgleich, Transportrollen, Energiesparmodus (3 Punkte)

Gesamtbewertung* (gewichtet)

Solider Crosstrainer, gut geeignet für alle Zielgruppen inklusive schwerer Personen (Gesamtpunktzahl 3,8)

Einsteigermodell, das die wesentlichen Trainingsfunktionen im Heimsport zufriedenstellend abdeckt (Gesamtpunktzahl 3,4)

Preisgünstiger Crosstrainer mit vielseitigen Programmen; allerdings zu breite Pedalstellung (Gefahr der X-Beine)

 *Jeder einzelne Bereich wurde anhand eines Scoringssystems bewertet. 0 bis maximal 5 Punkte waren möglich. Je höher das Scoring, desto besser. Die Kategorien Gerätewiderstand und Ergonomie zählen doppelt.

Insgesamt ist der Crosstrainer Test gelungen. Vor allem, das die Ergonomie u. der Bewegungsablauf doppelt bewertet wurden macht absolut Sinn. Die doppelte Wertung des Gerätewiederstandes ist dagegen wohl nicht ganz so wichtig schaut man sich mal die Nutzer der Geräte an. Hier sind keine Leistungssportler zu finden, die 100 % Messgenauigkeit benötigen. Zudem ist wohl die Pulsmessung und damit verbunden das pulsgesteuerte Training heutzutage wichtiger. Die Abschlussbewertungen sind auch etwas seltsam so wird der Bremshey CR5 mit den "wesentlichen Trainingsfunktionen" bewertet, wohingegen der Horizon Syros Pro mit gleichen Trainingsprogrammen mit der Bewertung " vielseitige Programme" bewertet wird. Für Endverbraucher ist es wohl wichtig zu wissen, dass es in dieser Preisklasse noch dutzende andere Crosstrainer und Ellipsentrainer gibt. Zudem sollte beim Kauf eines Heimfitnessgerät nicht ausschließlich ein Test als Kaufurteil dienen, sondern vielmehr die Fachberatung in einem Geschäft gesucht werden.

In der Preisklasse bis €2000 wurden der Life Fitness X1 Go (Nachfolgemodell Life Fitness E1 Go), der Tunturi F 8.0 und der Vision Fitness S7100 HRT getestet. Gewonnen hat diesen Test der Life Fitness X1 Go mit der Gesamtpunktzahl 4,4, den zweiten Platz belegte der Tunturi F 8.0 mit der Punktzahl 4,3 und den dritten Platz bekam der Vision Fitness S7100 HRT mit einer Punktzahl von 4,2.

Wie die Punkte zeigen liegen die drei Geräte sehr nah zusammen. Wichtig ist hier zu schauen wo der jeweilige Crosstrainer gut abgeschnitten hat. Jeder Nutzer bringt bestimmte Wünsche mit in ein Beratungsgespräch. Diese Wünsche und Vorstellungen sollten durch das Gerät erfüllt werden. Somit sind dem einen viele Programme und dem anderen eine gute Stabilität wichtig. 

Die Bewertungstabelle des Crosstrainer Test bis €2000 im Überblick (Quelle: Fit For Fun Ausgabe November 2013):

Modell, Hersteller

X1 Go, Life Fitness

F 8.0, Tunturi

S7100 HRT, Vision Fitness

Bedienung, Handling

professionell gestaltete Konsole mit großem LCD-Display (5 Punkte)

einfache intuitive Bedienung auf übersichtlichem Cockpit (4,5 Punkte)

Übersichtliche Bedienfunktionen mit großem LCD-Display (5 Punkte)

Gerätewiderstand

Einstellung über 20 Levels (ohne Wattangabe), Induktionsbremse drezahlunabhängig (4 Punkte)

Belastungsabstufung im Bereich 20 bis 350 Watt in 10 Watt-Schritten, Induktionsbremse. (4,5 Punkte)

40 bis 250 Watt in 5-Watt-Schritten, drehzahlunabhängig nur im Wattmodus, motorbetriebene Magnetbremse (3,5 Punkte)

Ergonomie, Bewegungsablauf

Relativ flacher, langer Pedalweg mit günstiger Druckverteilung, Handgriffe für große Personen zu tief positioniert (provoziert gebückte Haltung) (4,5 Punkte)

Relativ flacher, langer Pedalweg mit günstiger Druckverteilung; lange Griffstangen unterstützen eine aufrechte Haltung für alle Körpergrößen (5 Punkte)

Relativ flacher, langer Pedalweg mit verstellbarer Steigung, Aufgrund stärkerer Hüftstreckung tendenziell höhere Vorfußbelastung Personen (4 Punkte)

Belastungskontrolle

Pulskontrolle über Handsensoren, kompatibel mit Polar-Brustgurt (im Lieferumfang enthalten), für Dauermessung vorhanden (5 Punkte)

Pulskontrolle über Handsensoren, kompatibel mit Polar-Brustgurt (nicht im Lieferumfang enthalten) (4 Punkte)

Pulskontrolle über Handsensoren, kompatibel mit Polar Brustgurt (im Lieferumfang enthalten) (5 Punkte)

 Programme Features

Insgesamt 13 Programme, 2 Userprofile (4 Punkte)

Insgesamt 44 Programme, 8 User Profile (5 Punkte)

Insgesamt 17 Programme, 5 User Profile (4,5 Punkte)

Ausstattung

Bodenniveauausgleich, Transportrollen, Energiesparmodus, Trinkflaschen- u. Lesehalterung (4,5 Punkte)

Bodenniveauausgleich, keine Transportrollen, Energiesparmodus, Trinkflaschenhalterung (2 Punkte)

Bodenniveauausgleich, Transportrollen, Trinkflaschen- u. Lesehalterung (3,5 Punkte)

Gesamtbewertung* (gewichtet)

Crosstrainer, der insgesamt dem Erscheinungsbild eines professionellen Studiogerätes am meisten ähnelt. Zu beachten längstes Gerät im Test, entsprechende Platzbedarf. (Gesamtpunktzahl 4,4)

 Der Life Fitness X1 Go wurde beim Fit for Fun Crosstrainer Test in der Preisklasse bis €2000 zum Testsieger gekrönt. In der Preisklasse bis €800 gewann der Kettler CTR3.

Kompakter Crosstrainer, der aufgrund seines verstellbaren Steigungsprofils besonders vielseitig einsetzbar ist. (Gesamtpunktzahl 4,2)

 *Jeder einzelne Bereich wurde anhand eines Scoringssystems bewertet. 0 bis maximal 5 Punkte waren möglich. Je höher das Scoring, desto besser. Die Kategorien Gerätewiderstand und Ergonomie zählen doppelt.

Auch bei diesen Testergebnissen darf man die eine oder andere Sache hinterfragen. Aber vom Grundsatz würde wohl das Endergebnis bei Fachleuten aus der Fitnessgeräte-Branche nicht anders ausfallen. Falsch ist allerdings, dass der Life Fitness X1 Go keine Wattanzeige hat. Hierzu können Sie den Bericht Watt-Anzeige bei Life Fitness Go und Track Konsole lesen.

Crosstrainer Test Stiftung Warentest 02/2011
 

Unsere Meinung zu dem aktuellen Crosstrainertest ist, dass er nur sehr bedingt dazu taugt sich für ein Gerät zu entscheiden.
Zum einen kann man durch einen solchen Test nie erfahren ob die Bewegung eines Crosstrainers wirklich für einen geeignet ist und zum anderen fehlen diverse Geräte und ein Vergleich zu preisgleichen Ellipticaltrainern ist auch nicht vorhanden.  (Meinung des AC Fitness Teams)

Crosstrainer im Test mit Vorteilen

Für viele ist ein Crosstrainer die erste Wahl für ein Heimfitnessgerät. Die Füße bewegen sich auf ihnen in Form einer Ellipse, weshalb Crosstrainer auch Ellipticals genannt werden. Je nach Einstellung simulieren sie Bewegungen ähnlich dem Nordic Walking oder Skilanglauf. Vorteile des Crosstrainers sind der leise Lauf, der relativ geringe Platzbedarf, der niedrige Energieverbrauch und der vergleichsweise günstige Preis. Außerdem lassen sich damit alle Muskelgruppen trainieren, die man im Alltag so braucht. Crosstrainer arbeiten mit einem berührungslosen Magnetbremssystem. Im Zusammenspiel mit einer abgestimmten Schwungmasse gewährleistet es einen angenehmen runden Tritt. Je nach seiner Leistungsfähigkeit kann der Nutzer Trittgeschwindigkeit und Widerstand verstellen. Bei den einfachen Modellen sind die Bremsstufen durch Zahlen markiert. Empfehlenswerter sind gute Ergometer mit einer Leistungsanzeige in Watt.

Tipp: Für das gesundheitsorientierte Training, bei dem nach Vorgaben des Arztes trainiert wird, sind Ergometer unerlässlich. Pulsgesteuertes Training sollte auch hier wie bei den Laufbändern am besten über die Messung mit einem Brustgurt erfolgen. Im Lieferumfang enthalten ist er aber nur bei Life Balance und Stamm Bodyfit.

Nicht verwirren lassen sollte man sich von den vielen Programmen, mit denen die Hersteller ihre Crosstrainer aufmotzen. Der Trainierende braucht sie nicht alle. Zu häufige Belastungsänderungen stören den Trainingsrhythmus sogar.

Vorsicht vor schwingenden Griffen

Ebenso ärgerlich wie erstaunlich ist, dass einige Modelle Sicherheitsnormen nicht vollständig erfüllen und dennoch ein Prüfzeichen tragen. Diese Geräte stellen weniger eine Gefährdung für den Trainierenden dar, andere Personen können jedoch durch die schwingenden Griffe der Crosstrainer oder Quetsch- und Scherstellen verletzt werden. In jedem Fall sollte man vorbeugen. So haben kleine Kinder in der Nähe des Heimtrainers nichts zu suchen.

Hier kommen Sie zum dem kompletten Artikel: https://www.test.de/Heimtrainer-Von-gut-bis-mangelhaft-4194733-0/

zurück




Liebe Besucher von ac-fitness.de!

Der Shop von ac-fitness.de ist umgezogen und
ist jetzt unter cardiofitness.de zu finden!

Freuen Sie sich auf ein größeres Angebot,
top Preise und Service!

Kundenkonten von AC Fitness Kunden
wurden nicht übertragen.


Jetzt im Cardiofitness Shop stöbern.