19.04.2018 13:07 Uhr

Rudergeräte Test 2016

Rudergeräte Test 2016 im ETM-Testmagazin Heft 05/2016.

Rudergeräte Test 2016 im ETM-Testmagazin Heft 05/2016.

 
Yipee endlich mal ein Rudergeräte-Test. Jahrelang gab es keinen Test und es wurde höchste Zeit. Schnell das ETM-Testmagazin Heft 05/2016 runtergeladen und voller Vorfreude angefangen zu lesen.
 

Der Aufbau des Rudergeräte Tests.

 
Die Rudergeräte wurden in fünf Bereichen mit Unterpunkten getestet:
 
Ausstattung: Material und Verarbeitung
Trainingscomputer: Bedienung und Programmvielfalt
Handhabung: Bedienung, Lagerung, Montage
Funktionalität: Rundlauf, Widerstand, Lautstärke
Stand- und Rutschfestigkeit
 
Vor den einzelnen Tests der Rudergeräte erklärt das ETM-Team noch die unterschiedlichen Bremssysteme und Zugarten der Rudergeräte. Wie ich finde sehr wichtige Informationen wenn auch nicht zu 100% genau recherchiert. Beispielsweise die Aussagen bei Wasserrudergeräte müsste regelmäßig das Wasser gewechselt werden und Rudergeräte mit Ausleger seien eher etwas für Fortgeschrittene sind schon etwas merkwürdig.
 
Die getesteten Rudergeräte mit Ausleger würde jeder, der sich als Fortgeschrittener im Rudern bezeichnet, nach kürzester Zeit zerlegen.
 
Das Wasser eines Wasser-Rudergerätes muss keinesfalls regelmäßig gewechselt werden. Im Regelfall reicht eine Chlortablette alle 2-3 Monate aus und oftmals ist noch nicht einmal das wirklich nötig.
 
Nun denn hier fehlt dem ETM-Team wohl einfach etwas Fachwissen. Nicht weiter schlimm weiter zum eigentlichen Test.
 

Die Marken der getesteten Rudergeräte.

Ah Hammer Finnlo, Horizon Fitness, First Degree, Kettler alles gute Marken doch wo sind denn die beiden Marktführer Concept II und WaterRower? Fehlanzeige! Die zwei wichtigsten Marken in diesem Segment fehlen.
 
 
 
Von First Degree und Kettler sind zudem nur die Einsteigergeräte dabei. Das ist wenig repräsentativ für einen Rudergeräte-Test.
 
Nun ja sehr schade aber schauen wir mal weiter.
 

Qualität der einzelnen Rudergeräte-Tests.

Die Texte der einzelnen Rudergeräte-Tests sind gar nicht schlecht geschrieben. Die Tester erklären zum Teil den Aufbau, die Gerätebesonderheiten wie das Klappsystem und es wird die Lautstärke gemessen. Einige Fotos der Rudergeräte und Gerätedetails veranschaulichen das Beschriebene.
 
Man erhält ein gutes Bild des getesteten Rudergerätes. Ob das alles immer so objektiv ist und bei eigener Betrachtung sich nicht ganz anders darstellt lasse ich an dieser Stelle noch einmal offen.
 

Vergleich der Rüdergeräte.

Jetzt kommen wir langsam in die heiße Phase des Rudergeräte-Test. Die Übersichtsseiten auf denen man sehen kann wie gut das einzelne Gerät gegenüber der Konkurrenz ist. Und spätestens nun brechen alle meine Hoffnungen auf einen guten Rudergeräte-Test zusammen. Der Testsieger Finnlo Aquan Evolution erreicht 95,15% der gesamt möglichen Punktzahl. Vergleicht man mal die Bewertung des Testsiegers mit dem Letzplatzierten dem Christopeit Sport Lugano sieht man, dass dieser nur knappe 15% schlechter ist.
 
Wie geht das denn?
 
Ausstattung/Trainingscomputer/Handhabung/Funktionalität
 
Finnlo Aquon Evolution: Aluminium Sitzschiene, lange Schiene für große Personen gegeignet, Rahmen bis 150kg belastbar, Trainingscomputer mit 29 Programmen, Luft- und Magnetwiderstand
 
Christopeit Sport Lugano: Stahl-Schiene (im Text wird von Aluminium geredet wo soll der sein?), nicht für größere Personen ab 1,80cm Körpergröße geeignet, Rahmen bis 120kg belastbar, Trainingscomputer nur manuell, Magnetwiderstand
 
Das sind nur die an Daten feststellbaren Unterschiede und die sind in meinen Augen schon weit größer als nur 15% Bewertungsunterschied. Wenn man nun auch noch Laufruhe des Sitzes und Zugverhalten sowie wie Haltbarkeit hinzunehmen würde, ist hier an einen seriösen Vergleich schon fast nicht mehr zu denken...
 
Ich möchte hier nicht auf jedes Gerät eingehen. Aber einen Vergleich muss ich einfach noch anführen. Mit im Test sind der First Degree Pacific Rower und der Skandika Fitness Nemo.
 
Bildquelle: /3371c100663/Skandika-Ruderger%C3%A4t-Nemo-II.htm
 
Hier muss man glaube ich noch nicht einmal ein Fachmann sein oder über eine besonders große Auffassungsgabe verfügen um zusehen, dass diese Geräte bis auf 2-3 Details baugleich sind. Der Skandika wird von First Degree hergestellt und es ist quasi das Vorgängermodell des Pacific Rower.
 
First Degree verbesserte beim letzten Update des Rowers den Standfuß, das Display, Fußplatten sowie den Sitz. Umso überraschender, dass der First Degree Pacific Rower mit 0,26% schlechter abschneidet als der Skandika fitness Nemo. Auch war die Redaktion anscheinend nicht in der Lage die UVP des Pacific Rowers ausfindig zu machen.
 
Ach ja liebes ETM-Testmagazin Team! Beide Rudergeräte lassen sich senkrecht hochstellen und nehmen so weit weniger Platz weg als alle klappbaren Rudergeräte im Test!
 

Resumee Rudergeräte-Test 2016.

Es ist so unglaublich schade, dass sich die Redaktion des ETM-Magazins ganz offensichtlich soviel Arbeit macht Rudergeräte zu testen aber dabei so wenig raus kommt. Eine kleine Marktrecherche vorab darf es schon sein, um die relevantesten Marken heraus zu finden. Vielleicht möchte man keinem Hersteller auf die Füße treten, aber wenn ein Gerät in jedem Detail deutlich schlechter ist als ein anderes so sollte dies auch im Testergebnis deutlich werden.
 
So bekommt man für €219 ein Rudergerät, welches 80,35% in einem Rudergerät-Test erreicht hat und nur 14,8% schlechter ist als der €999 teure Testsieger des Rudergeräte-Test.
 
Nein liebes ETM-Testmagazin das ist nicht objektiv, fachkundig und schon gar nicht hilfreich. Weder für einen interessierten Käufer noch für uns Fachverkäufer.
 
Auf den zweiten Teil des Rudergeräte-Test mit den Rudergeräten mit Ausleger möchte ich nicht weiter eingehen.
 
Den Rudergeräte-Test des ETM-Testmagazin können Sie sich hier herunterladen: http://etm-testmagazin.de/tests/rudergeraete-im-test-2020
 
 
 Ihr 

zurück




Liebe Besucher von ac-fitness.de!

Der Shop von ac-fitness.de ist umgezogen und
ist jetzt unter cardiofitness.de zu finden!

Freuen Sie sich auf ein größeres Angebot,
top Preise und Service!

Kundenkonten von AC Fitness Kunden
wurden nicht übertragen.


Jetzt im Cardiofitness Shop stöbern.