19.04.2018 13:13 Uhr

Was wird auf einem Rudergerät trainiert?

Was wird auf einem Rudergerät trainiert? Welche Muskeln werden beim Rudern beansprucht und wie gut ist das Rudergerät als Ausdauergerät?

Warum ein Rudergerät ein besonderes Training ermöglicht.

Genau wie der Rudersport auf dem Gewässer ermöglicht ein Rudergerät ein ausgezeichnetes Ausdauertraining. Man beansprucht Beinstrecker und -beuger und steuert damit 2/3 der zu erbringenden Kraft bei. Das letzte Drittel wird durch die Arme, den Brust-, Schulter- und oberen Rückenbereich erbracht. So schafft man mit einem guten Rudergerät-Training eine sehr gute Kräftigung des Oberkörpers und des gesamten Stützapparates. Insgesamt wirken sich Rudergeräte positiv auf die optimale Funktion und fortlaufend auf die Gesundheit Ihres Herz-Kreislauf-Systems aus.

Welche Körperteile werden bei einem Rudergerät-Training gefördert? Durch ein Training auf einem Rudergerät werden Sie topfit von Kopf bis Fuß:

Training der Beine auf dem Rudergerät

Bei jedem Ruderschlag trainieren Sie Ihre komplette Beinmuskulatur. Dazu gehören die Waden, Vorder-, Rück- und Innenseite der Oberschenkel-Muskulatur, Gesäß und Hüfte. Durch die runde Bewegung beim Rudern trainieren Sie sehr gelenkschonend und entlasten somit Knie, Sprunggelenke und die Wirbelsäule.

Training des Rumpfes auf dem Rudergerät

Rudergeräte gehören zu den wenigen Sportgeräten, die Ihre komplette Rumpfmuskulatur, also auch den Bauch, den oberen und den unteren Rücken, zugleich und ausgeglichen trainieren. Fitness-Experten sind sich einig: Das Training des Rumpfes auf einem Rudergerät bringt viele Vorteile mit sich, von einem stärkeren Rücken bis hin zu einer aufrechteren Körperhaltung.

Training des Oberkörpers auf dem Rudergerät

Rudern stärkt, strafft und definiert Ihren Oberkörper. Während des Ruderzuges wird die Muskulatur der Schultern, des oberen Rückens und der Arme gekräftigt. 

Training des Herz-Kreislauf-Systems auf dem Rudergerät

Das Rudergerät beansprucht viele Muskelgruppen gleichzeitig, was ein ideales Training mit sich bringt. Dies wirkt sich positiv auf die optimale Funktion und fortlaufend auf die Gesundheit Ihres Herz-Kreislauf-Systems aus.

Viele Kunden fragen uns bei der Beratungen oft nach einem aktuellen Rudergerät-Test.

Leider werden die Rudergeräte nur selten getestet. Und wenn es einen Rudergerät-Test gibt ist er unserer Erachtens meist unvollständig. Trotzdem möchten wir Ihnen natürlich nicht die vorhandenen Rudergeräte-Tests vorenthalten. Hier finden Sie die letzten Rudergeräte Tests:

First Degree im Vergleich zu Rudergeräten mit Luftwiderstand

Rudergeräte-Test 2016 ETM-Magazin Heft 05/2016

Die Rudergeräte von Waterrower, Concept2, First Degree, Skandika und Horizon Fitness arbeiten mit dem Mittelzugsystem, welches den Systemen mit Hydraulikzylindern bei weitem überlegen ist. Die Hydraulikzylinder sind für sehr lange und starke Belastungen nicht ausgelegt und gehen schnell kaputt oder fangen an zu quietschen. 

Die Rudergeräte von Waterrower, Concept2 und First Degree sind Dank jahrelanger Erfahrungen und Entwicklung bis ins Detail ausgereift. Die Rudergeräte von Waterrower und Concept 2 verfügen über Displays mit Leistungsanzeigen und einer PC Schnittstelle. Die Schnittstelle der Rudergeräte ermöglicht Ihnen ein interaktives Rudern mit anderen Ruderbegeisterten über die Homepage von Concept2 und Waterrower.

zurück




Liebe Besucher von ac-fitness.de!

Der Shop von ac-fitness.de ist umgezogen und
ist jetzt unter cardiofitness.de zu finden!

Freuen Sie sich auf ein größeres Angebot,
top Preise und Service!

Kundenkonten von AC Fitness Kunden
wurden nicht übertragen.


Jetzt im Cardiofitness Shop stöbern.