16.04.2018 14:17 Uhr

FIBO 2018

unsere Eindrücke der weltweit größten Fitnessmesse

Gigantische Oberarme der Bodybuilder und ausgeprägte Bauchmuskeln der weiblichen Sportmodels unter dem Fitnesshimmel zeigen den FIBO Besuchern, was unser Körper alles leisten kann. Vom 12 bis zum 15. April trafen sich Fitnessexperten, Fitnessfans, Bodybuilder, Kampfsportstars und Athleten auf dem Koelnmesse Gelände und wir waren mitten drinnen.

1.133 Austeller (Vorjahr: 1.1019 Aussteller) aus über 40 Ländern stellten auf der FIBO, der internationalen Leitmesse für Fitness, Wellness und Gesundheit, ihre Fitnesstrends vor. Darunter zeigten einige Fitness-Hersteller die neuesten Fitnessgeräte und Trainingskonzepte aus ihrem Sortiment. Wir stellen Ihnen unsere persönlichen Highlights vor:
Besondere Premium-Marken aus der Fitnessbranche wurden an dem Stand von Dyaco International Inc. präsentiert. Das Unternehmen Dyaco mit Sitz in Taiwan designt, produziert und vertreibt weltweit renommierte Fitnessgeräte. Am Dyaco Stand konnten die FIBO Besuchern die Top-Marken UFC, Spirit Fitness und Jonny G. testen.
Im Vergleich zum letzten Jahr auf der FIBO hat Dyaco sein Portfolio um die neue Kampfsportmarke UFCtrain erweitert. Verschiedene Fitness- und Funktionskampfgeräte von UFCtrain laden die FIBO Besucher dazu ein Ihre Kräfte zu messen.
Unter dem Spirit Fitness Label stellte Dyaco hochwertige und besonders robuste Laufbänder, Crosstrainer und Indoor Bikes zur Schau. Das schicke Design der schnittigen Spirit Fitnessgeräten lockte einige FIBO Besucher an. Nach einem ausgiebigen Produkttest waren viele nicht nur von der Optik, sondern auch von dem besonderen Laufkomfort und den angenehmen Treteigenschaften überzeugt. 

Der Spinning-Erfinder Jonny G. präsentierte am Dyaco Stand sein neues Indoor Bike
Ein besonderer Höhepunkt war die Beratung von Jonny G. höchstpersönlich. Jonny G., der Erfinder von dem Spinning Indoor Cycle Programm und vom Kranking, stellte zusammen mit der Dyaco Familie seine Indoor Bikes vor. Die edlen und sehr hochwertigen schwarzen Indoor Bikes wurden auf einem Podest präsentiert. Alle FIBO Besucher waren dazu eingeladen das Jonny G Bike unter persönlicher Anleitung von Jonny G. zu testen.



Dyaco: Indoor Cycle von Jonny G. by Spirit Fitness


Life Fitness überzeugt die Nutzer mit virtuellen Fahrradrouten
Auch die renommierten Marken Concept2, Matrix, Tuff Stuff, WaterRower, Concept 2 und Life Fitness zeigten den FIBO Besuchern ihre Fitnesskonzepte. Bei den multimedialen Features am Life Fitness Stand ist der Trainingsspaß ganz großgeschrieben. Kostenlose Fitness Apps, wie Run Social, machen die FIBO Besucher neugierig. Die Life Fitness SE3 HD Konsole bringt die Sportler vom Wohnzimmerboden auf virtuelle Laufrouten oder Radstrecken. Der Trainierende läuft oder fährt durch eine virtuelle Welt und ist dabei ein Avatar, wie in einem Computerspiel. Bei dem spielerischen Training ist der Ansporn groß neues zu entdecken, gegen andere anzutreten und über sich hinaus zu wachsen.
Tipps für Ihre Fitnessküche 
Welche Zutaten benötige ich für meine Fitnessküche? In der neuen Live Cooking Area wurde fleißig der Kochlöffel geschwenkt. Bei der 45-minütigen Kochshow zeigten die Köche den Besuchern leckere Gerichte aus Superfood und Supplements.

Nährstoffreiche Insektenriegel unterstützen Ihren Muskelaufbau
Mhmm, die Fitnessriegel aus Insekten waren zum Anbeißen lecker. Neben den klassischen Fitnessriegeln und Supplements von IronMaxx, gab es auch Insekten auf dem Fitness-Speiseplan. Das Kölner Start Up Unternehmen Swarm Protein präsentierte den FIBO Besuchern Kostproben Ihrer Insektenriegel. Von Red Berry bis zu Chia Hazelnut war für jeden die passende Geschmacksrichtung dabei. Insekten sind sehr nährstoffreich, insbesondere in der Zusammensetzung von Proteinen und Fetten. Die Fitnessriegel von Swarm Protein zeichnen sich daher durch Ihren besonders hohen Protein (70%)- und Vitamingehalt aus. Wir haben Sie mal probiert und als sehr mehlig, aber lecker empfunden.

Auf dem Trampolin hüpfend ein Computerspiel meistern 
Hüpf dich fit, heißt es beim Mitmachkurs Kangoroo-Jump oder an den Trampolin-Ständen. Für besonders große Aufmerksamkeit sorgte ein Trampolin bei dem der Nutzer zur Figur eines Computerspiels wird. So musste der Hüpfende durch das Auf- und Abspringen bestimmte Hindernisse überbrücken und konnte dabei seine Sprungfähigkeiten verbessern.

Insgesamt lässt sich sagen, dass sich besonders im Bereich Networked Fitness und Digitalisierung bereits viel getan hat und dieser Fitnesstrend sicherlich noch weitere Überraschungen bereit hält.

zurück