Wird geladen...

7 Tipps für den Bau Ihres eigenen Homegyms

 

Zu Hause trainieren ist eine gute Möglichkeit, um fit zu werden. Doch vorab sollten sie sicher stellen, dass Sie über diese Tools verfügen, damit sie Ihren Fitnessraum optimal nutzen können.

Unabhängig von Ihrem Fitnessziel ist das Training zu Hause eine großartige Möglichkeit, ohne die Kosten einer Mitgliedschaft im Fitnessstudio fit zu werden. Bevor Sie jedoch freie Gewichte, eine Yogamatte und ein Laufband kaufen, sollten Sie sich überlegen, welche Arten von Übungen Sie ausführen möchten. Stellen Sie dann fest, wie viel Platz und welche Art von Ausrüstung Sie benötigen, um diese ausüben zu können.

Sind Sie bereit, Ihr eigenes Fitnessstudio zu entwerfen? Hier finden Sie 7 Tipps für den Einstieg.

 

Arbeiten Sie mit dem Raum, den Sie haben

Selbst ein einer Einzimmerwohnung ist es möglich sich einen Workout Bereich komfortabel einzurichten. Das bedeutet nicht, dass man sich ein Laufband oder die Langhantelbank in die Wohnung holen muss und dafür auf die Couch verzichten sollte. Wenn der Platz begrenzt ist, ist es wichtig, Workouts auszuwählen, die nicht viel davon benötigen. Wenn Sie viel zusätzlichen Platz für einen eigenen Fitnessraum besitzen, kann auch gerne in größere Geräte zusätzlich investiert werden.

Klassische Übungen wie Liegestütze, Sit-Ups, Kniebeugen und Ausfallschritte erfordern nicht viel Platz und führen dennoch zu Ergebnissen. Versuchen Sie für Cardio zu Hause, Seil zu springen. Es ist großartig, um Ihr Blut zum Pumpen zu bringen und benötigt auch nicht viel Platz.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, platzsparende Trainingsgeräte wie ein TRX-System oder eine an der Tür montierte Klimmzugstange aufzuhängen. Ich weiß, dass es verlockend ist, ein Peloton-Laufband oder einen Bowflex zu kaufen, aber legen Sie die Kreditkarte ab und beginnen Sie mit der Grundausstattung, die jedes Heim-Fitnessstudio haben sollte.

Nehmen Sie zunächst einfache Mehrzweckgeräte mit. Beginnen Sie mit:

 

  • Eine Yogamatte für Yoga, Pilates und Stretching
  • Widerstandsbänder für Krafttraining und Dehnung
  • Ein oder zwei Kettlebells zum Gewichtheben und zum Widerstand bei Körpergewichtstraining

 Wenn Sie bereits über die Grundlagen verfügen und mehr möchten, sollten Sie die folgenden Elemente hinzufügen:

 

  • Kurzhanteln für die Oberkörperworkouts
  • Medizinbälle für das Krafttraining
  • Eine Blackroll zum Dehnen und Massieren verspannter Muskeln
  • Und natürlich sollten Sie die Ausrüstung, die Sie sich zulegen, immer auf Ihre spezifischen Workouts zuschneiden.

 

Bauen Sie ein Heim-Fitnessstudio mit kleinem Budget

Fitnessgeräte können von billig bis zu Tausenden von Dollar reichen. Halten Sie die Kosten niedrig, indem Sie mit der obigen Liste beginnen und nacheinander neue Artikel hinzufügen.

Ein guter Anfang ist der Kauf bei Online Stores, hier bietet sich die Möglichkeit an, Preise einzelner Anbieter zu vergleichen und eventuell das ein oder andere Auslaufmodell als Schnäppchen zu ergattern. In der Regel finden Sie Yogamatten, Kettlebells, Hanteln, Widerstandsbänder und anderes Trainingszubehör bei allen größeren Online Stores.

Gleiches gilt für vor Ort Filialen. Sie verfügen möglicherweise nicht über eine große Auswahl an Geräten, und sind auf einzelne Hersteller spezialisiert, dafür können die Mitarbeiter vor Ort sie bei Fragen beraten und Ihnen helfen das passende Gerät für ihr Trainingsziel zu finden.

 

Secondhand Shopping

Ein großartiger Ort, um Trainingsgeräte zu finden und ein paar Dollar zu sparen, ist immer noch eBay. Sie können eine Auflistung nach der anderen für Laufbänder, Hanteln, Langhanteln, Heimtrainer, Bänke, Klimmzugstangen und vieles mehr finden - obwohl die Auswahl natürlich je nach Wohnort variiert. Hier sollten Sie jedoch immer darauf achten in welchem Zustand sich das Gerät befindet und wie alt das Gerät ist, bevor es von Ihnen erworben wird.

 

YouTube als Workoutplanner

Wenn Sie gerade erst zu Hause mit dem Training beginnen, sollten Sie zunächst auf die Ausrüstung verzichten und völlig kostenlose Körpergewichtstrainings verwenden. Ungeachtet dessen, was Ihnen Fitness-Infomercials sagen könnten, können Sie fit werden, ohne etwas zu kaufen. YouTube bietet sich hier als Einsteigerplattform an, um kostenlos Workouts mittrainieren zu können. Wichtig ist, sich zu informieren welche Workouts für welches Trainingsziel geeignet sind um somit die Trainingseinheiten besser planen zu können.

 

Machen Sie das Beste aus Ihrem Heim-Fitnessstudio

Wenn Sie Ihr Trainingsgerät im Schrank oder unter Ihrem Bett verstauen, wie wahrscheinlich ist es, dass Sie es jedes Mal ausgraben, um zu trainieren? Selbst wenn Sie wenig Platz haben, suchen Sie sich einen Platz für Ihre Ausrüstung, an dem Sie sie sehen können. Wenn Sie dies tun, werden Sie ermutigt, sie auch zu verwenden.

 Lagern Sie in diesem Bereich Handtücher, eine Wasserflasche, Bluetooth-Lautsprecher und alles, was Sie während Ihres Trainings verwenden. Ziehen Sie auch in Betracht, einen Fernseher oder ein Tablet mitzubringen, um Fitnessvideos anzusehen oder Ihre Netflix-Warteschlange nachzuholen.

 

Hol dir einen Spiegel

Es gibt einen Grund, warum Fitnessstudios überall Spiegel haben. Wenn Sie sich beim Sport beobachten, können Sie Ihre Form korrigieren und Verletzungen minimieren. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie alleine trainieren und niemand Ihr Haltung korrigiert.

Während es kein Ersatz für einen Personal Trainer ist, kann ein großer Spiegel in Ihrem Trainingsbereich Ihnen helfen, richtig zu trainieren.

 

Investieren Sie in fortschrittliche Geräte

Wenn Sie bereits zu Hause trainiert haben und bereit sind, Ihrem Heim-Fitnessstudio weitere Geräte hinzuzufügen, haben wir hier die wichtigsten Geräte für den nächsten Schritt in Ihrem Home Gym zusammen gestellt.

Hantelbank

Wer wirklich dauerhaft überlegt, zuhause zu trainieren, kommt früher oder später nicht um eine Hantelbank herum. Kauft euch direkt eine verstellbare, um wirklich viele Übungen machen zu können. Achtet beim Kauf unbedingt darauf, dass ihr sie mit ausreichend Gewicht belasten könnt

Crosstrainer

Im Gegensatz zum Laufband stört ihr damit keine Nachbarn oder Mitbewohner und schont auch noch eure Gelenke. Und: Ihr trainiert den ganzen Körper, nicht nur die Beine wie bei vielen anderen Ausdauergeräten!

Ergometer

Das Ergometer ist ein Klassiker unter den Fitnessgeräten für zuhause, weil es sich easy in der Ecke verstauen lässt. Wenn ihr es irgendwie hinkriegt, würde ich es ins Wohnzimmer stellen – warum nicht mal TV vom Trainer aus anstatt vom Sofa?!

Kraftstationen

Wer Muskelaufbau betreiben will kommt letztendlich um die Kraftstation nicht herum. Egal ob Latzug oder Bizepcurls mit einer Kraftstation können Sie auch ganz einfach und effektiv von zu Hause aus trainieren und dabei die Hauptmuskelgruppen formen.