Wird geladen...

Fitnessbänder

 

 

Ein Fitnessband ist ein hoch elastischer Latexstreifen, der in verschiedenen Längen und Widerstandsstufen erhältlich ist und sowohl offen und geschlossen verwendet werden kann.

Vorteilhaft ist bei Fitnessbändern, dass sie sehr effektiv und vielseitig einsetzbar sind und trotzdem sehr preisgünstige Trainingsutensilien sind. Zusätzlich sind sie sehr Platz-sparend und können daher überall verwendet werden. Im Gegensatz zu Hanteln können sie problemlos in der Sporttasche transportiert werden, sodass ein Krafttraining immer und überall problemlos möglich ist.

Zur Sporttherapie und Fitnesstraining

Fitnessbänder werden eingesetzt um durch Zieh- und Halteübungen komplexe Muskelpartien zu beanspruchen. Der konstante Widerstand, der dabei von dem Band ausgeht, sorgt dafür, dass auch die Tiefenmuskulatur angesprochen wird. Dadurch wird der Körper insgesamt stabiler. Da so Muskelpartien trainiert werden, die sonst nur schwer zu erreichen sind, kann das Training mit Fitness Bändern helfen Sportverletzungen vorzubeugen.

Das zeigt warum Fitnessbänder oft zu physiotherapeutischen Zwecken genutzt werden. Aber auch wer seine allgemeine Fitness verbessern, die Haut straffen und Muskeln aufbauen möchte, kann auf Fitnessbänder zurückgreifen.

Zum Muskelaufbau

Außerdem kann ein Fitnessband als Zusatz an der Klimmzugstange angewendet werden und unterstützt in dem Fall effektiv den Muskelaufbau.

Fitnessbänder sind sehr vielfältig einsetzbar. Welche Muskeln das Training mit dem Fitnessband beansprucht kommt somit ganz auf die Art der Anwendung an. Mögliche Muskelpartien sind:

  • Arme
  • Schultern
  • Beine
  • Po
  • Rücken

Fitnessbänder

Fitnessbänder sind meist etwa 10 cm breit und werden ohne weiteres Material verwendet um die Tiefenmuskulatur und somit den Körper insgesamt zu stabilisieren.

Klimmzughilfen und Dehnungsbänder

Diese Bänder liegen genau zwischen Fitnessbändern und Fitness Tubes sind zwischen 3 und 5 cm breit und werden wie es der Name verrät in Verbindung mit einer Klimmzugstange verwendet um Muskulatur aufzubauen.

Fitness-Tubes

Fitness-Tubes sind dünne Schläuche, die mit zusätzlichem Griff verwendet werden. Durch die Griffe können die Fitness Tubes auch mit dem Fuß benutzt werden und so die Beinmuskulatur trainieren.

Thera-Band Tubing

 

Widerstandsstufen

Ein wichtiges Merkmal der Fitnessbänder sind Ihre Widerstandsstufen. Je höher die Stufe, desto größer die Muskelbeanspruchung durch die Bänder. Die Thera Bänder sind üblicherweise wie folgt aufgeteilt:

  • Gelb - Thera Band dünn - für die fortgeschrittene Rehabilitation
  • Rot - Thera Band mittel-stark - Fitness-Einsteiger
  • Grün - Thera Band stark - Fitness für Fortgeschrittene
  • Blau - Thera Band extra-stark - Kraft-Ausdauer-Training
  • Schwarz - Thera Band spezial-stark - leichtes Krafttraining

Länge

Bei den Längen gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Die Thera Bänder sind jeweils in 2,50 m Länge erhältlich, während das Schmidt Physio Tape jeweils in 1,20 m, 2,40 m und sogar 25 m erhältlich ist.

Schmidt Physio Tape

Kurze Fitnessbänder sind geeignet zum Training der Beine. Mittellange Tubes sind gut zum Trainieren der Arme. Besonders lange Bänder sind zum Ganzkörpertraining geeignet.

Breite und Griffart

Die Thera Bänder sind üblicherweise etwa 10 cm breit und ohne zusätzliches Material verwendbar. Im Gegensatz dazu gibt es Fitness Tubes, die mit zusätzlichen Griffen zu verwenden sind.

Thera-Band Tubing (7,5m)