Wird geladen...

Körperanalysewaagen

Eine Körperanalysewaage bietet im Gegensatz zu herkömmlichen Waagen den Vorteil, dass sie über die Bestimmung des Gewichts hinaus auch die Körperzusammensetzung definieren kann.

Dadurch kann ein Sportler im Laufe einer Trainingsperiode nachvollziehen, wie viel Fett er abgebaut und/oder wie viel Muskelmasse er aufgebaut hat - oder auch, ob sich seine Körperzusammensetzung anderweitig verändert hat.

Auch wer Gewicht verlieren möchte, für den sind Körperanalysewaagen interessant. Bleibt das Gewicht zum Beispiel trotz umgestellter Ernährung und Sport gleich, kann dies auch an aufgebauter Muskelmasse liegen. Auf der anderen Seite lässt sich genauso sicherstellen, dass Sie durch eine Diät auch wirklich Fett verlieren und nicht nur Muskelmasse abbauen.

Eine Körperanalysewaage funktioniert auf Basis einer sogenannten Bioelektrischen Impedanzanalyse. Dazu sind Sensoren auf der Trittfläche einer Körperanalysewaage angebracht, die einen schwachen, nicht spürbaren Stromimpuls durch den Körper leiten. Da Muskelmasse besser leitet als Fett, lässt sich anhand dieses Impulses und weiterer eingegebener Informationen wie Geschlecht und Alter bestimmen wie sich der Körperbestand zusammensetzt.

Modelle wie die Tanita BC-1000 Körperanalysewaage liefern die folgenden Messwerte:

  • Bestimmung des Körpergewichts
  • Beurteilung der Körperzusammensetzung in Bezug auf:
  • Bestimmung des Körperfettanteils in % Schritten
  • Bestimmung des Gesamtkörperwassers in %
  • Ermittlung der Knochenmineralmasse in kg
  • Eingeweidefettmessung
  • Messung der Muskelmasse

Dazu kann ein Richtwert angegeben werden, welcher Körperfettanteil gesund ist. Das ist allerdings auch von anderen Aspekten wie Geschlecht und Alter der jeweiligen Person abhängig. Auch das Eingeweidefett kann bewertet werden, das Stoffwechselalter, sowie der tägliche Kalorienverbrauch können bestimmt werden.

Genauigkeit der Messdaten

Grundsätzlich lässt sich sagen mit je mehr Elektroden und mit je mehr Impulsen eine Körperanalysewaage arbeitet, desto exakter lässt sich die Körperzusammensetzung bestimmen. Die Tanita BC-601 SD Segmentkörperanalysewaage beispielsweise arbeitet mit zwei Impulsen und kann für einzelne Körperteile durchgeführt werden.

 

Maximales Nutzergewicht

Die Tanita BC-601 SD Segmentkörperanalysewaage ist beispielsweise für ein maximales Nutzergewicht von 150 kg geeignet, während die Tanita BC-1000 Körperanalysewaage für bis zu 200 kg geeignet ist, dafür aber nur mit einem Impuls je Messung arbeitet.

Sonstiges

Zusätzliche Eigenschaften von Körperanalysewaagen, die für den Kauf eine Rolle spielen können, sind:

  • Benutzerspeicher
  • Anzeige & Übertragung der Daten

 

Für ambitionierte Sportler

Körperanalysewaagen sind hilfreich für alle ambitionierten Sportler, die nachvollziehen möchten, wie sich die eigene Körperzusammensetzung während einer Trainingsperiode verändert. Das kann sein, wie viel Fett abgebaut wurde oder auch wie viel Muskelmasse aufgebaut wurde.

Zum Abnehmen

Auch wer Gewicht verlieren möchte, für den sind Körperanalysewaagen interessant. Bleibt das Gewicht zum Beispiel trotz umgestellter Ernährung und Sport gleich, kann dies auch an aufgebauter Muskelmasse liegen. Und auf der anderen Seite lässt sich genauso sicherstellen, dass Sie durch eine Diät auch wirklich Fett verlieren und keine Muskelmasse abbauen.