Wird geladen...

Man kann Air Bikes als eine Mischung aus Crosstrainer, Ergometer und sogar manchem Rudergerät sehen. Die beweglichen Handgriffe funktionieren wie bei Crosstrainern auch und sorgen dafür, dass auch der Oberkörper und besonders die Arme mit Zug- und Schub Bewegungen in die Bewegung mit eingehen. Zusätzlich wird ein Air Bike aber durch die Pedale gefahren wie ein Ergometer. Der Widerstand wird wie bei einigen Rudergeräten durch Luft erzeugt und verläuft dadurch besonders gleichmäßig. Durch Luft erzeugter Widerstand passt sich zudem immer der Kraft an, die investiert wird. Soll heißen: Je stärker Sie in die Pedale treten, desto mehr Widerstand liefert das Air Bike. Air Bikes vereinen also alle Vorteile der anderen Trainingsgeräte zu einem innovativen und effizienten Ausdauer- Trainer für den ganzen Körper. Durch die Ganzkörperbewegung ist das Training auf Air Bikes ein besonderes effizientes und herausforderndes Cardio-Training. Das Luftrad ermöglicht außerdem einen schnellen Start in das Training. Der Widerstand muss nicht voreingestellt werden. (Lediglich die Sitzhöhe kann und sollte unter Umständen angepasst werden.) So lässt sich das Air Bike auch gut in Zirkeltrainings einbauen. Aber auch zum HIIT, also hochintensiven Intervall Training ist ein Air Bike ideal. Durch die stufenlose Widerstandsanpassung bieten Air Bikes auch für trainierte Sportler eine echte Herausforderung.

Hier sind die Air Bike Vorteile auf einen Blick:

  • Vereint die Vorteile verschiedener Trainingsgeräte in einem
  • Für effizientes und intensives Cardio-Training
  • Zum Intervall Training geeignet
  • Ganzkörper Beanspruchung
  • Widerstand passt sich automatisch an
  • Unendlicher, stufenloser Widerstand

Da Air Bikes nicht nur wie Ergometer über Pedale gefahren werden, sondern die Handgriffe auch zusätzlich mit in die Bewegung eingehen, werden beim Oberkörper vor allem die Arme, also Bizeps, Trizeps und Schultern trainiert. Während dessen werden durch die Trittbewegung die Beine, also vor allem die Oberschenkelvorderseite mittrainiert.

Zur technischen Ausstattung eines Air Bikes wie dem Schwinn Ergometer Airdyne AD8 Pro gehört ein hochauflösendes LCD Display das alle Trainingsdaten gut erkennbar während des Trainings anzeigt. Im oberen Bereich zeigt die Tachometer- Anzeige die aktuelle Trittfrequenz an.   Im unteren Bereich werden alle wichtigen Trainingswerte wie Watt, Herzfrequenz, Kalorienverbrauch, Zeit und Distanz angezeigt. Dank des Intervalltimers wird das AirBike so zum idealen Trainingspartner für HIIT, also hochintensives Intervalltraining. Der Intervalltimer zeigt dabei folgendes an: Gesamt Rundenanzahl, aktuelle Runde, verbleibende Zeit aktuelle Runde. Aber auch von den 9 Trainingsprogrammen kann man Gebrauch machen.

Auch ein telemetrischer Herzfrequenz-Empfänger ist in der Trainingskonsole vorhanden. Für ein effizientes Training mit dem „optimalen Trainingspuls“ fehlt also nur ein optional erhältlicher Brustgurt wie der Polar T34.

Die technische Ausstattung des Schwinn Air Bikes ist somit also genau auf die Konstruktion aus Crosstrainer und Ergometer abgestimmt und ergänzt die Trainingsmöglichkeiten ideal. Von langweiligem Radeln kann hier keine Rede sein. Stattdessen setzen Air Bikes auf intensives Cardio-Training.

Der Luftstrom erzeugt ein gleichmäßiges Geräusch, auf das man sich während der Fahrt gut einlassen kann und verleiht dem Sportler gleichzeitig einen angenehm kühlen Lufthauch, der für Abkühlung beim Training sorgt. Wer das nicht mag, kann auf den optional erhältlichen Schwinn Windschutz zurückgreifen.

Weiter Qualitätsmerkmale eines jeden Air Bike, aber auch der herkömmlichen Ergometer sind zum Beispiel die Rahmenkonstruktion, die Standhaftigkeit, sowie die individuellen Möglichkeiten, das Air Bike an die Körperproportionen des Sportlers anzupassen.

Das Schwinn Ergometer Airdyne AD8 Pro besteht dazu aus einer massiven Stahlrahmenkonstruktion, mit extra breiten Standfüßen, die dank der Saugnäpfe Ungleichheiten im Boden ausgleichen können und rutschfest sitzen. Zudem passt sich der stufenlos verstellbare Sattel horizontal und vertikal der Größe des Sportlers an, sodass auch lange Trainingseinheiten möglich sind, wenn der Sportler dann so lange durchhält.

Die Vor- und Nachteile von Luftwiderstand im Gegensatz zu Magnetwiderstand wie wir Sie in viele Ergometer finden, lassen sich leicht in einer Tabelle zusammenfassen:

LuftwiderstandMagnetwiderstand
  • Unendliche Widerstandslevel
  • Widerstandslevel begrenzt
  • Etwas höherer Geräuschpegel durch Luftstrom
  •  Besonders leise
  • Eignet sich besonders für Personen, die einen hohen Widerstand wünschen
  •  Gibt es oft als kostengünstigere Variante

Air Bikes eignen sich besonders für Sportler, die eine echte Herausforderung suchen. Wer nicht so sportlich ist und trotzdem großen Gefallen an dem Air Bike hat, der kann auch die Ober- und Unterkörper Partien einzeln trainieren. Dazu können Sie beispielsweise die Füße auf der Ablage abstellen und nur die Handgriffe ziehen und schieben. Oder aber sie fahren und lassen die Handgriffe einfach mitgehen.

Richtigen Sinn und wirklich effektiv wird das Training aber wenn der ganze Körper mit in die Bewegung eingeht. Wie intensiv das Training auf Air Bikes gestaltet werden kann, sehen Sie hier sehr deutlich:

Somit sind Air Bikes ideal für Sportler, die eine neue Herausforderung suchen und für alle, die an hochintensivem Intervall-Training interessiert sind.

Ja. Gerade wenn die Pedale gleichzeitig mit den Handgriffen genutzt werden. Denn so werden komplexe Muskelpartien beansprucht. Durch die große involvierte Muskelmasse kann ein hoher Kalorienverbrauch erzielt werden. Natürlich wird der Kalorienverbrauch höher, je stärker Sie in die Pedale treten. Der hohe Kalorienverbrauch fördert dann die Fettverbrennung und das erleichtert wiederum in Kombination mit einer ausgewogenen Ernährung das Abnehmen